Street Food Market Festival in Kufstein - Foodporn vom Feinsten

Am idyllisch gelegenen Fischergries direkt an der Innpromenade im Kufsteiner Zentrum begeben wir uns auf eine kulinarische Weltreise durch Australien, Mexico, Indien, die USA, Italien, Japan und viele weitere. Hier sind der kulinarischen Vielfalt keine Grenzen gesetzt.

 

Wir schlendern eine Runde durch die verschiedenen Stände und sind vom Angebot überwältigt. Aus Nah und Fern kommen die Standbetreiber und geben uns mit authentischen Gerichten einen Einblick in ihre landestypische Küche.

Das Angebot reicht von australischem Surf & Turf mit Kängaru und Garnelen über Fleischspezialitäten vom Weber Grill bis hin zu süßen Versuchungen. Mit viel Leidenschaft, Begeisterung und ihren Eigenkreationen überraschen die Händler die hungrigen Besucher. Die Entscheidung welche außergewöhnliche Köstlichkeite wir als Erstes probieren sollen fällt wahrlich nicht leicht.
Unsere Foodporn Highlights:
Octopus Roll - die fischige Versuchung:
Nach einer ersten Orientierungsrunde entscheiden wir uns für einen Octopus Roll am Sanfish Stand, der modernes Seafood verspricht. Der Octopusroll besteht aus Weißbrot mit warmen Octopusstückchen und Gemüse. Die Schlange ist lang, doch das Warten lohnt sich. Der Octopus schmeckt lecker auch wenn das Gemüse nicht ganz unseren Geschmack trifft. Wir sind überzeugt, da geht noch mehr!
Enten Brioche Deluxe - enten..äh einzigartig und schmackhaft
Nächster Stop - ein etwas versteckter Foodtruck mit dem Namen "Rockin and Rollin" der uns bereits mit humorvollen Sprüchen wie "We do not have WIFI - Talk to Each other" an der Theke amüsiert.
Es werden zwei verschiedene Arten des Brioche angeboten - das klassische Enten Brioche und die Deluxe Variante mit Trüffel. Als Feinschmecker entscheiden wir uns natürlich für die Deluxe Variante. Wir genießen jeden Bissen dieser eigenwilligen aber außerordentlich köstlichen Spezialität. 
Wenn ihr wissen wollt, wie ihr ein Enten Brioche auch zu Hause hinbekommt.
Cidre Steak - die marinierte Köstlichkeit
Bei dieser aufwendigen Eigenkreation handelt es sich um ein Rindersteak, dass 24 Stunden in Cidre, einen Apfelschaumwein eingelegt wird, anschließend 11 Stunden gegart und mit karamellisierten Zwiebeln, Senfkörnern und Schnittlauch garniert, serviert wird. Auch wenn das Fleisch hochwertig ist und aufwendig zubereitet wird - unser Favoriten wird das Steak dennoch nicht.
Hotdog mit Banane und Cornflakes - eine exotisch aufregende Kreation
Den aufregendsten Foodporn behalten wir uns für das Finale auf. Der aus Hawai stammende Foodtruck unter dem Namen "Honolulu Dogs" verspricht mit seinen bunten Menütafeln, auf denen die unterschiedlichste Hot Dog Variationen von Sweet & Spicy mit süßer Mango und Papaja und scharfer Soße über Cool Avocado mit Kokosnuss und Avocado angeboten werden, einiges.
Wir entscheiden uns für einen Elvis Dog, bereits der Name klingt vielversprechend und die Zutaten noch viel mehr:
Frische Banane, Räucherspeck, Speck - Erdnuss Butter und Cornflakes.
Der erste Biss ist eine Geschmacksexplosion im Mund, man schmeckt die süß fruchtige Banane, den rauchigen Speck und die knusprigen Cornflakes. So verrückt diese Kombination auch klingen mag, sie schmeckt uns ausgezeichnet.
Frittiertes Eis - der extravagante Nachtisch
Auch wenn unsere Mägen nach den vielen Snacks schon ziemlich voll sind, wollen wir uns eine Nachspeise dennoch nicht entgehen lassen. Das verrückteste Dessert das hier wohl angeboten wird, ist frittiertes Eis. Im Wartebereich amüsiert uns wieder ein Schild mit der Aufschrift "Kannst auch selbst machen, schmeckt dann halt Kacke". Wir schauen daher gespannt den Profis über die Schulter. Es werden die klassischen Eissorten angeboten, die Kugeln werden puffgefroren in eine Teigschicht gehüllt und frittiert. So bleibt unser Schokoladeneis innen schön kühl und der Teigmantel außen heiß und fettig. Eine Eisvariationen, die man so nicht kennt und überraschend lecker schmeckt.
Fazit: Eine tolle Gelegenheit sich von internationaler Küche und eigenwilligen Kreationen überraschen zu lassen. Auch wenn der Preis für die teilweise kleinen Portionen recht hoch ist, lohnt es sich auf jeden Fall so ein Street Food Market Festival mal zu besuchen. 
Tipp: Das nächste Streed Food Market Festival findet bei freiem Eintritt von 28.10 - 30.10.2016 in Kitzbühel statt - das solltet ihr Euch nicht entgehen lassen. 
Ambiente: 😋😋😋😋
Geschmack: 😋😋😋😋😋
Preis/Leistung: 😋😋
Service: 😋😋😋

Kommentar schreiben

Kommentare: 0