Street Food Festival Kitzbühel - der Genuss auf 4 Rädern geht in die nächste Runde

Endlich ist es wieder soweit - Streetfood Festival Austria präsentiert eine neue Auflage des Erfolgskonzepts Street Food Market Festival in der Gamsstadt Kitzbühel. Bereits von den Festivals in Innsbruck und Kufstein waren wir so begeistert, dass wir uns den Termin in Kitzbühel schon vor Wochen rot im Kalender markiert haben - ein Pflichttermin für Foodporn on Tour!

 

Am Fuße des Hahnenkamms reiht sich Foodtruck an Foodtruck, International trifft auf Regioanal und Kreativität und Leidenschaft sind an allen Ecken zu finden.

Auch wenn das Festivalgelände am Hahnenkammparkplatz auf den ersten Moment etwas unscheinbar wirkt, so wird bei genauerem Hinsehen schnell klar, die Auswahl an den verschiedenen Stände ist riesig und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Faszination "Street Food Festival" scheint auch im Bezirk Kitzbühel allgegenwärtig zu sein, so groß ist der Andrang bei den Festivalbesuchern.

 

Wir schlendern eine erste Orientierungsrunde durch das Festival um uns ein Bild von den verschiedenen Köstlichkeiten zu machen. Von Thailändischer Garküche über leckere Fischgerichte und saftigen BBQ Spezialitäten bishin zu süßen Versuchungen ist alles vertreten, was das Feinschmecker Herz begehrt.

 

Foodporn on  Tour proudly presents - unsere Street Food Market Highlights:

Louisiana Roastbeef auf spicy Pumpkin Potatoes und Blueberry Pastetchen

 

Unsere erste Wahl fällt auf den Foodtruck "Rockin and Rollin Kitchen", der uns noch vom Street Food Festival in Kufstein, wo wir hier mit Enten Brioche Deluxe verwöhnt wurden, gut in Erinnerung geblieben ist.

Auch dieses Mal überrascht der leidenschaftliche Betreiber die Besucher mit einer kreativen Komposition - dem Louisana Roastbeef mit Kürbis Kartoffel Gemüse und Blaubeer Dip im Blätterteig Pastetchen. Das warme Roastbeef zergeht wahrlich auf der Zunge und sorgt kombiniert mit dem Moosbeer Dip für ein Geschmackerlebnis der besonderen Art. Das Kürbis Kartoffel Gemüse, das mit Cranberries verfeinert ist, kann sich mit seinem süßlich scharfen Geschmack sehen lassen.

 

Süßkartoffel Pommes - die süße Schwester des Erdäpfels

 

An einem Foodtruck, der sich speziell an die Bedürfnisse von Veganern richtet entdecken wir die nächste Köstlichkeit, die wir probieren möchten - Süßkartoffel Pommes. Für unseren Geschmack viel zu selten auf unseren heimischen Tellern vertreten. Die Pommes werden frisch vor unseren Augen zuberietet und mit 3 verschiedenen Dips (Sesam Paste, Senf und Erdnuss Soße) in einem großen Kartonbecher serviert. Überraschender Weise sind Süßkartoffeln und Erdnusscreme Freunde in Spe. Wobei auch der würzige Senf zu den süßlichen Pommes sehr gut passt.

 

 

Steakwich - eine Kombination aus Steak und Sandwich

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause machen wir uns weiter zum nächsten Foodtruck, der uns mit seiner Kreation aus Steack und Sandwich - dem Steakwich schon bei der ersten Orientierungsrunde in Auge gestochen ist. Das saftige Fleisch  wird hier direkt vor den Augen der hungrigen Gäste auf dem Grill rosa angebraten, ehe es auf dem selbstgemachten Ciabatta Brot, dass mit Ruccola, Trüffel Soße und frischem Parmessan angerichtet wird, landet. Auch wenn es für unseren Geschmack ein bisschen weniger Trüffel hätte sein können, so sind wir dennoch von dieser Kombination begeistert.

Gnocchi ala Tartufo - Verführung auf italienisch

 

Da sich unsere Mägen schön langsam füllen, muss die Wahl des nächsten Foodtrucks gut überlegt sein. Noch im Trüffelrausch entscheiden wir uns recht schnell für den italienischen Foodtruck, der mit einer ganz besonderen Gnocchi Variante auf uns wartet. Die selbstgemachten Gnocchi werden in einer Sahne Soße, die mit Trüffeln und Parmessan verfeinert wird frisch zubereitet. Abgerundet mit Trüffelperlen werden die Gnocchi, etwas untypisch in einem Chinesischen Nudekarton serviert. Doch das stört beim ersten Biss in die heißen Gnocchi keines Weges mehr, unvorstellbar leckere Gnocchis mit einem Hauch von Trüffel - für uns das Highlight des Street Food Festivals.

Pappa Joe´s Pulled Pork in Honig und Jack Daniels Soße 

 

Komm für die Rippchen, bleib für das Pulled Pork! Schon einmal waren wir hier für die Rippchen in Jack Daniels Honig Soße und mussten leider feststellen, dass diese ausverkauft waren. Beim zweiten Versuch leider das gleiche Szenario, so entscheiden wir uns als Alternative für den Pulled Pork Burger mit Jack Daniels Honig Soße. Pulled Pork scheint äußerst beliebt bei den Street Food Market Betreibern zu sein. An vielen Ständen wird das feine Fleisch in verschiedenen Variationen angeboten. Hier kommt es in einem Burger, garniert mit Krautsalat der süß würzigen Soße und Chips, die überraschenderweise gut ins Brötchen passen. Eine gute Alternative zu den Rippchen!

Waffeln am Stil - der süßeste Abschluss seit es Street Food Festivals gibt!

 

Auch wenn wir schon voller als voll sind - eine Nachspeise geht immer noch! Eine perfekte Wegzerrung für den Rückweg zum Auto sind die Waffeln am Stil. Beim Foodtruck "Bergers Waffle Shop" haben sich die Betreiber auf die beliebten Belgischen Waffeln spezialisiert. Die frisch fluffigen Waffeln können nach Herzenslust mit den Lieblingszutaten kombiniert werden. Über klassiches Nutella, über Erdbeeren, Ahornsirup und exotische Mango ist alles dabei.

Wir entscheiden uns jedoch für die Waffel am Stil, die ebenfalls frisch zubereitet auf einem Spieß landet und auf Wunsch mit Schokoladenglasur verfeinert wird - der krönende Abschluss eines wunderbaren Festivals

Fazit: Das Street Food Festival in Kitzbühel lud erneut ein zum Staunen, Schlemmen und Genießen. Die verschiedenen Gerichte wurden wie gewohnt mit viel Liebe, Leidenschaft und Kreativität zubereitet und boten ein Geschmackserlebnis der besonderen Art. Besonders hervor zu heben ist, dass  am ganzen Festivalgelände fast ausschließlich auf Plastikbecher und Besteck verzichtet wurde. Ein großer Bonus für den Umweltaspekt!

 

Ambiente: 😋😋😋
Geschmack: 😋😋😋😋😋
Preis/Leistung: 😋😋
Service: 😋😋😋

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hedy Staffner (Sonntag, 30 Oktober 2016 12:41)

    Super geschrieben, mman bekommt Lust auf die KKöstlichkeiten!