Von Bisonburger bis Känguru Curry - Street Food Festival Innsbruck

Foodtrucks aus aller Herrenländer rollen wieder an, um in der Alpenhauptstadt Innsbruck die Besucher mit exotischen und kreativen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Anders als im Vorjahr verzichtet der Veranstalter in diesem Jahr auf die Eintrittsgebühr und erweiterte die Stände im Freigelände. Durch die gleichzeitig stattfindende Wild & Style Tattoo Messe ist der Andrang entsprechend groß und viele Leckereien sind am Sonntag Nachmittag schon ausverkauft. Teilweise ist auch mit längeren Wartezeiten an den Ständen zu rechnen, diese lohnen sich aber in jedem Fall, denn alles wird frisch vor den Augen der Besucher und mit viel Liebe zubereitet.

 

Hier stellen wir Euch unsere Highlights des Street Food Festivals vor:

Bison Burger by "Engertsburger"

Um ehrlich zu sein, können wir keinen großen Unterschied zum bekannten Rindfleischburger feststellen, dennoch überzeugt der Burger durch saftiges Fleischpatty, knackigen Salat und einem reschen Sesambrötchen. Eine rauchige Barbecue Sauce rundet den Geschmack ab.

 

 

Teriyaki Hühnchen mit Zitrone by "Die Grillerei"

 

Den Stand der Grillerei steuern wir eigentlich wegen der exotischen Strausenfleisch Medaillons an, auf die wir uns schon sehr freuen. Da diese aber leider ausverkauft sind, entscheiden wir uns kurzerhand für das Teriyaki Hühnchen mit Zitrone. Auch wenn das Geflügel keine geschmacklichen Überraschungen bereit hält, schmeckt es fruchtig und saftig.

 

Das große Krabbeln - Insektenküche!

 

Dank unserer kulinarischen Offenheit schrecken wir auch nicht vor der Insektenküche zurück. Zur Wahl stehen Heuschrecken, Mehlwürmer, Maden und Fliegen. Wir entscheiden uns für Heuschrecke und Mehlwurm und sind vom Geschmack etwas enttäuscht. Die Insekten haben wenig Eigengeschmack und sind fad zubereitet. In einer süßen Schokoladensoße oder einer würzigen Chips Gewürzmischung können wir uns aber die kleinen Tierchen als Alternative zu herkömmlichen Snacks durchaus vorstellen.

 

 

Garnelen im Backteig by "Fisch Art Kutter"

 

Der holländische Stand "Fisch Art Kutter" bietet Meeresfrüchte in allen Variationen an, darunter auch die schmackhaften Garnelen in knusprigen Backteig, die für uns zu den Highlights des Street Food Festivals gehören. Dazu wird eine schmackhafte Sauce Tartare gereicht.

 

 

 

Massaman Curry mit Süßkartoffeln und Känguru by "TukTuk"

Massaman Curry ist ein authentisches Currygericht aus der thailändischen Küche. Ursprünglich war dieses köstliche Curry den Angehörigen des Königshofes vorbehalten. Heute dürfen auch Besucher des Street Food Festivals von der spezielen Version des Currys mit Känguru Fleisch und Süßkartoffeln probieren. Für thailändische Verhältnisse eher mild dennoch nichts für Schärfe - Weicheier!

 

Frittiertes Eis - Knusprige Schale, kühler Kern!

 

Die frittierte Köstlichkeit ist uns vom letzten Street Food Festival in Kufstein noch gut in Erinnerung. Aus verschiedenen Geschmackrichtungen, Teigvarianten und Toppings kann sich jeder seine Lieblingskreation zusammen stellen. Wir entscheiden uns für den Klassiker - Vanilleeis im Backteig mit einer Kakao - Zuckerschicht als Topping. Im knusprig warmen Teigmantel zergeht das erfrischend kühle Eis wahrlich auf der Zunge!

 

Italienische Salami Spezialitäten by "Longhino Guerrino" & Sizilianisches Gebäck by "Arancinomania"

 

Ein kleines Stück Street Food für zu Hause versprechen die italienischen Verkaufsstände mit Käse- und Salamispezialitäten und sizialinischem Gebäck. Bei der großen Auswahl der beiden Stände fällt uns die Entscheidung nicht leicht. Wir decken uns schließlich bei Longhino Guerrino mit Trüffelsalami, Wildschwein Salami und klassischer Cacciatore ein. Bei Aranconomania gelüsten uns süße Cannoli mit Pistazien, Zitronen und weißer Schokoladen Füllung sowie Pasta di Mandorla, ein typisches Mandelgebäck und Sfogliatella Riccia.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0